Projektplanung – Projektarbeit

Projektplanung und Projektarbeiten 

Willkommen auf dem Portal für die Projektplanung und Projektarbeit, mit Anleitungen und Checklisten, sowie Vorlagen für einzelne Projekte. Fachinformationen und Hilfe für diverse Vorhaben, oder für Arbeiten in der Schule und im Studium.

              Projektplanung und Projektarbeiten

Bevor man sich an eine Projektarbeit machen kann, gehört erst einmal eine gute Projektplanung auf die Tagesordnung. Ob nun für die Schule, den Job oder für die Freizeit, die Möglichkeiten für eine Projektarbeit sind sehr vielfältig. Deshalb kann man insgesamt nur wenige Gemeinsamkeiten, zwischen diesen unterschiedlichen Planungen finden.

Leitfaden und Checkliste – ein Projektteam zusammenstellen

Checkliste online bearbeiten und drucken

 

Weiterführende Berichte, Tipps und Vorlagen:

Eine Vorlage, die jedoch als „Anfang“ für jedes gut geplante Projekt sehr wichtig ist, ist schlicht eine Stichwortliste. Damit ist jetzt nicht unbedingt das „Brainstorming“ an sich gemeint. Aber wenn man ein Projekt starten möchte, sollte man sich sicher als erstes notieren, was man vorhat.

              Projektmanagement zu Projektphasen und Projektzielen

Vorbereitung für die Projektplanung

Danach braucht man erst einmal eine grobe Liste, von dem was man für so ein Projekt braucht. Hier geht es dann nicht nur um Material, sondern auch um Helfer, Dienstleister, Zeit usw. Auch schon in der ersten groben Projektplanung sollte man sich überlegen und notieren, wie man das Projekt umsetzen möchte und wie lange es dauert.

Sicher gehen gerade hier die Bereiche oft ineinander über. Aber das kann man dann ja in der späteren Detailplanung ausarbeiten. Das Wichtigste bei einer Projektarbeit ist sicher die Vorbereitung. Dabei geht es nicht nur um die Planung an sich, denn es kann sich ja auch spontan viel verändern. Deshalb gehören zu einer guten Vorlage für die Vorbereitung auch eine Menge Alternativen.

Projektmanagement

Arbeit an einem Projekt

Ist man ausreichend mit „Ausweichmöglichkeiten“ für Notfälle ausgestattet, kann man sich etwas beruhigter an die eigentliche Arbeit an einem Projekt machen.

Aber auch bei der Arbeit selbst ist es sehr wichtig eine gute Ordnung zu halten, damit man während der Arbeit einen guten Überblick über den aktuellen Stand der Dinge erhält. In der Hektik vieler Projekte ist das sicher nicht besonders einfach aber absolut notwendig. Verliert man den Überblick, bricht sicher ein Chaos aus, dass mitunter auch mal das ganze Projekt gefährdet.

Weiterführende Projekte und Projektmanagement aus unseren Blog:

Infos und Tipps zum Umgang mit dem „Fast fertig“ -Status

Infos und Tipps zum Umgang mit dem „Fast fertig“ -Status Wenn ein Projektmitarbeiter gefragt wird, wie weit er mit einer bestimmten Aufgabe ist, lautet seine Antwort sehr oft: “Fast fertig!” Diese Antwort ist auch durchaus verständlich. Denn zu sagen, dass eine Aufgabe schon so gut wie erledigt ist, klingt einfach besser, als zu erklären, dass … „Infos und Tipps zum Umgang mit dem „Fast fertig“ -Status“ weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

Was ist ein Scope Creep? Teil 2

Was ist ein Scope Creep? Teil 2 Im Zusammenhang mit Projekten fällt immer wieder auch der Begriff Scope Creep. Dahinter verbirgt sich kein neuartiges Phänomen mit einem neumodischen Namen. Vielmehr gibt es die Bezeichnung schon ziemlich lange. Und so ziemlich jeder, der an Projekten mitwirkt, dürfte mit dem Scope Creep schon Bekanntschaft gemacht haben. In … „Was ist ein Scope Creep? Teil 2“ weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

Was ist ein Scope Creep? Teil 1

Was ist ein Scope Creep? Teil 1 Scope Creep klingt nach einem neumodischen Begriff, der wie viele andere englischsprachige Bezeichnungen plötzlich die Runde macht. Tatsächlich ist der Begriff aber gar nicht so neu. Und er beschreibt auch keine neuartige Erscheinung. Er steht vielmehr für ein Phänomen, das in sehr vielen Projekten auftaucht. Fast jeder, der … „Was ist ein Scope Creep? Teil 1“ weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

Wertschätzung als Faktor für Projekterfolge

Wertschätzung als Faktor für Projekterfolge “Nicht jeder kleinste Fortschritt verdient gleich großen Applaus.” oder “Gibt es keinen Anlass zu Kritik, ist das schon Lob genug.” – Solche und ähnliche Aussagen sind in Chefetagen immer wieder zu hören. Auf der anderen Seite stehen die Führungskräfte, die davon überzeugt sind, dass fehlende Wertschätzung und mangelnde Anerkennung von … „Wertschätzung als Faktor für Projekterfolge“ weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

5 Fehler bei Reden, die die Aufmerksamkeit der Zuhörer kosten

5 Fehler bei Reden, die die Aufmerksamkeit der Zuhörer kosten Ob vor der Geschäftsleitung, den Auftraggebern oder dem künftigen Team und ob am Anfang, während des Verlaufs, gegen Ende oder zum Abschluss: Reden gehören bei Projekten regelmäßig dazu. Dabei ist es oft schon für den Redner nicht ganz leicht, vor sein Publikum zu treten. Denn … „5 Fehler bei Reden, die die Aufmerksamkeit der Zuhörer kosten“ weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

Die Projektplanung Definition 

Die Projektplanung ist eine der wichtigsten Aufgaben in dem weiten Feld des Projektmanagements. Normalerweise ist die Projektplanung die zweite der vier grundsätzlichen Phasen eines Projektes. Sie folgt zeitlich also auf die Projektdefinition. Die Definition ist einfach die erste und wichtigste Phase in einer Projektplanung. Denn man muss ja schließlich wissen, was man da mit einer Projektplanung vorbereiten will.  

Mit der Projektplanung bereitet man die eigentliche Projektdurchführung so gut wie möglich vor. Das heißt also, dass die eigentliche Projektplanung darin besteht, dass man möglichst genau vorbereitet und plant, wie man die Projektdefinition erreichen und durchsetzen kann.

Das Projektmanagement 

Zum gesamten Projektmanagement gehört auch Krisenmanagement. Das hört sich zwar rabiat an, ist aber eher die „Liste“ an „Zweitbesetzungen“. Also wenn der „Lieblingslieferant“ ausfällt, sollte man jemanden auf der Liste haben, der schnell das Gleiche liefern kann.  

Aber auch das Budget für eventuelle Mehrkosten gehört in das Krisenmanagement. Wenn es an die Projektarbeit geht, dann ist sie immer auch von einer Vorlage aus der Projektplanung und einer Vorlage für das Krisenmanagement begleitet. Spätestens jetzt wird quasi in vier Teams gearbeitet.

 

  • Team 1 beschäftigt sich damit, die Projektarbeit durchzuführen.

  •  
  • Team 2 läuft nebenher und prüft, ob die Arbeiten auch nach dem Projektplan ausgeführt werden.

  •  
  • Team 3 läuft ebenfalls mit und prüft, ob ein „Bestandteil“ des Projektplans, durch einen Bestandteil aus dem „Krisenplan“ ersetzt werden muss.

  •  
  • Team 4 ist dann noch für die Dokumentation verantwortlich. Dabei wird genau notiert, was bei der Projektarbeit, wie und wo gemacht wurde.

 

Das ist bei einer Projektarbeit immer nötig, damit man nachher auch noch einmal kontrollieren kann, ob man mit den Kosten im Rahmen geblieben ist oder warum vielleicht der Zeitplan überschritten wurde. Also auch die Projektplanung ist nur ein Bestandteil in einer Projektorganisation. Dennoch geht ohne die Projektplanung so gut wie nichts. 

Die Dokumentation der Projektarbeiten 

Für eine Projektarbeit wird in der Regel ein Projektplan geschrieben. Während dieser Projektplanung kommen sicher meist auch verschiedene Bereiche dran, die meist auch von unterschiedlichen Leuten erledigt werden. Dabei ist die Dokumentation der Arbeit sehr wichtig. Um einen guten Überblick über die geleisteten Arbeiten zu behalten, braucht man eigentlich 2 Stufen in der Dokumentation einer Projektarbeit.  

Die erste Stufe ist, die „Checkliste“ der direkten Ausführenden, die sich damit notieren was sie schon erledigt haben. Die „Projektaufsicht“ muss aber auch eine eigene Checkliste führen und während der Arbeit mal nachfragen, was sich denn in den einzelnen Bereichen so schon alles getan hat.  

Zu diesen Checklisten gehört dann nicht nur das „Datum“ an dem die Aufgabe erledigt wurde, sondern auch der Zeitraum, in der sie erledigt sein sollte. Außerdem sollte man aufschreiben, wo es ggf. Probleme bei der Durchführung der Projektarbeit gab. 

 

Abschluss der Projektplanung

Damit kann man sich für die nächste Projektplanung wappnen und die Wiederholung alter Fehler vermeiden. Nach dem Abschluss der Arbeit muss die Dokumentation auch noch einmal ordentlich in einen Bericht gebracht werden.

Denn sie ist auch ein Teil des Projektberichtes und sollte deshalb auch eine „lesbare“ Form haben. Nach der Dokumentation zu einer Projektarbeit kommt noch ein kleiner abschließender Aufsatz in einen Projektbericht, der die Informationen und die Ergebnisse zusammenfasst. 

Wer gewerblich für andere Projekte ausrichtet, sollte sehr großen Wert darauf legen, diese Dokumentation der Projektplanung zu machen. Falls es mal zu Problemen kommt, sollte man mit so einem Bericht schnell nachschauen können, wo denn das Problem ggf. entstanden ist und wie es behoben werden kann.

In ihrer Grundlage ist die Dokumentation einer Projektarbeit aber eine „Checkliste“, mit der man einzelne Dinge abarbeitet, wie man sie im Projektplan festgelegt hat.

Twitter

Redaktion

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Karsten Peters, 49 Jahre, Inhaber einer Medienagentur, Andrea Kumpak, 36 Jahre Projektmanagerin, David Tarmstedt, 42 Jahre Projektleiter und Tarek Mokcic, 38 Jahre, Consultant Projektmanagement, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Projektarbeiten, Berufen, Planungen, Weiterbildung und Entwicklung.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen