Projektplanung – Projektarbeit

Projektplanung und Projektarbeiten 

Willkommen auf dem Portal für die Projektplanung und Projektarbeit, mit Anleitungen und Checklisten, sowie Vorlagen für einzelne Projekte. Fachinformationen und Hilfe für diverse Vorhaben, oder für Arbeiten in der Schule und im Studium.

              Projektplanung und Projektarbeiten

Bevor man sich an eine Projektarbeit machen kann, gehört erst einmal eine gute Projektplanung auf die Tagesordnung. Ob nun für die Schule, den Job oder für die Freizeit, die Möglichkeiten für eine Projektarbeit sind sehr vielfältig. Deshalb kann man insgesamt nur wenige Gemeinsamkeiten, zwischen diesen unterschiedlichen Planungen finden.

Leitfaden und Checkliste – ein Projektteam zusammenstellen

Checkliste online bearbeiten und drucken

 

Weiterführende Berichte, Tipps und Vorlagen:

Projektmanagement Erklärung:

Projektmanagement Tools:

Eine Vorlage, die jedoch als „Anfang“ für jedes gut geplante Projekt sehr wichtig ist, ist schlicht eine Stichwortliste. Damit ist jetzt nicht unbedingt das „Brainstorming“ an sich gemeint. Aber wenn man ein Projekt starten möchte, sollte man sich sicher als erstes notieren, was man vorhat.

              Projektmanagement zu Projektphasen und Projektzielen

Vorbereitung für die Projektplanung

Danach braucht man erst einmal eine grobe Liste, von dem was man für so ein Projekt braucht. Hier geht es dann nicht nur um Material, sondern auch um Helfer, Dienstleister, Zeit usw. Auch schon in der ersten groben Projektplanung sollte man sich überlegen und notieren, wie man das Projekt umsetzen möchte und wie lange es dauert.

Projektdefinition und Arten:

Sicher gehen gerade hier die Bereiche oft ineinander über. Aber das kann man dann ja in der späteren Detailplanung ausarbeiten. Das Wichtigste bei einer Projektarbeit ist sicher die Vorbereitung. Dabei geht es nicht nur um die Planung an sich, denn es kann sich ja auch spontan viel verändern. Deshalb gehören zu einer guten Vorlage für die Vorbereitung auch eine Menge Alternativen.

Projektmanagement

Arbeit an einem Projekt

Ist man ausreichend mit „Ausweichmöglichkeiten“ für Notfälle ausgestattet, kann man sich etwas beruhigter an die eigentliche Arbeit an einem Projekt machen.

Aber auch bei der Arbeit selbst ist es sehr wichtig eine gute Ordnung zu halten, damit man während der Arbeit einen guten Überblick über den aktuellen Stand der Dinge erhält. In der Hektik vieler Projekte ist das sicher nicht besonders einfach aber absolut notwendig. Verliert man den Überblick, bricht sicher ein Chaos aus, dass mitunter auch mal das ganze Projekt gefährdet.

Weiterführende Projekte und Projektmanagement aus unseren Blog:

Projektziele und Zielprioritäten:

Projektmanager im Bewerbungsgespräch:

Die Stacey-Matrix zur Entscheidungsfindung, 1. Teil

Die Stacey-Matrix zur Entscheidungsfindung, 1. Teil Wasserfall, Lean, Scrum, Kanban: Für das Projektmanagement gibt es viele verschiedene Ansätze. Doch welche Methode eignet sich am besten für das aktuelle Projekt? Zwar lässt sich diese Frage nicht immer eindeutig beantworten. Aber mit der Stacey-Matrix steht ein Hilfsmittel bereit, das zur Entscheidungsfindung eingesetzt werden kann. Über Letzte Artikel … Die Stacey-Matrix zur Entscheidungsfindung, 1. Teil weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

Was ist das Wasserfall-Modell? Teil 2

Was ist das Wasserfall-Modell? Teil 2 Das sogenannte Wasserfall-Modell wird oft als Synonym für klassisches Projektmanagement verwendet. Ein lineares Modell, das ein Projekt in feste Phasen einteilt und von Anfang bis Ende anhand des vorher festgelegten Plans umgesetzt werden kann, ist das Idealbild vieler Projektmanager. Doch was genau hat es mit diesem Modell eigentlich auf … Was ist das Wasserfall-Modell? Teil 2 weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

Was ist das Wasserfall-Modell? Teil 1

Was ist das Wasserfall-Modell? Teil 1 Jeder, der sich näher mit Projekten befasst, hat vermutlich schon einmal vom Wasserfall-Modell gehört. Schließlich gilt dieses Modell als Inbegriff vom klassischen Projektmanagement. Doch was hat es mit dem Wasserfall-Modell auf sich? Wie ist es entstanden? Was sind seine Merkmale? Und für welche Projekte eignet es sich? In einem … Was ist das Wasserfall-Modell? Teil 1 weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

4 typische Probleme bei der Umstellung von Linien- auf Projektorganisation

4 typische Probleme bei der Umstellung von Linien- auf Projektorganisation Stellt ein Unternehmen von einer klassischen Linienorganisation auf eine Projektorganisation um, hat der Wechsel tiefgreifende Folgen für das ganze Unternehmen. Die Arbeitsweisen und die Zuständigkeiten verändern sich. Es gibt andere Hierarchiestufen und neue Ansprechpartner. Der Wandel betrifft also nicht nur organisatorische Dinge, sondern wirkt sich … 4 typische Probleme bei der Umstellung von Linien- auf Projektorganisation weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

Ansätze für die Unterscheidung verschiedener Projekttypen

Ansätze für die Unterscheidung verschiedener Projekttypen Um was für ein Projekt handelt es sich? Was nach einer simplen Frage klingt, ist mitunter gar nicht so einfach zu beantworten. Denn je nach Blickwinkel kann ein Projekt verschiedenen Kategorien zugeordnet werden. In diesem Beitrag erklären wir, welche Kriterien zugrunde gelegt werden können und wieso eine Einteilung überhaupt … Ansätze für die Unterscheidung verschiedener Projekttypen weiterlesen

Artikel in Projekt Blog | Kommentar

Die Projektplanung Definition 

Die Projektplanung ist eine der wichtigsten Aufgaben in dem weiten Feld des Projektmanagements. Normalerweise ist die Projektplanung die zweite der vier grundsätzlichen Phasen eines Projektes. Sie folgt zeitlich also auf die Projektdefinition. Die Definition ist einfach die erste und wichtigste Phase in einer Projektplanung. Denn man muss ja schließlich wissen, was man da mit einer Projektplanung vorbereiten will.  

Mit der Projektplanung bereitet man die eigentliche Projektdurchführung so gut wie möglich vor. Das heißt also, dass die eigentliche Projektplanung darin besteht, dass man möglichst genau vorbereitet und plant, wie man die Projektdefinition erreichen und durchsetzen kann.

Die richtige Projektplanung in 4 Schritten:

Das Projektmanagement 

Zum gesamten Projektmanagement gehört auch Krisenmanagement. Das hört sich zwar rabiat an, ist aber eher die „Liste“ an „Zweitbesetzungen“. Also wenn der „Lieblingslieferant“ ausfällt, sollte man jemanden auf der Liste haben, der schnell das Gleiche liefern kann.  

Aber auch das Budget für eventuelle Mehrkosten gehört in das Krisenmanagement. Wenn es an die Projektarbeit geht, dann ist sie immer auch von einer Vorlage aus der Projektplanung und einer Vorlage für das Krisenmanagement begleitet. Spätestens jetzt wird quasi in vier Teams gearbeitet.

  • Team 1 beschäftigt sich damit, die Projektarbeit durchzuführen.

  •  
  • Team 2 läuft nebenher und prüft, ob die Arbeiten auch nach dem Projektplan ausgeführt werden.

  •  
  • Team 3 läuft ebenfalls mit und prüft, ob ein „Bestandteil“ des Projektplans, durch einen Bestandteil aus dem „Krisenplan“ ersetzt werden muss.

  •  
  • Team 4 ist dann noch für die Dokumentation verantwortlich. Dabei wird genau notiert, was bei der Projektarbeit, wie und wo gemacht wurde.

Das ist bei einer Projektarbeit immer nötig, damit man nachher auch noch einmal kontrollieren kann, ob man mit den Kosten im Rahmen geblieben ist oder warum vielleicht der Zeitplan überschritten wurde. Also auch die Projektplanung ist nur ein Bestandteil in einer Projektorganisation. Dennoch geht ohne die Projektplanung so gut wie nichts. 

Projektplanung im Projektmanagement:

Die Dokumentation der Projektarbeiten 

Für eine Projektarbeit wird in der Regel ein Projektplan geschrieben. Während dieser Projektplanung kommen sicher meist auch verschiedene Bereiche dran, die meist auch von unterschiedlichen Leuten erledigt werden. Dabei ist die Dokumentation der Arbeit sehr wichtig. Um einen guten Überblick über die geleisteten Arbeiten zu behalten, braucht man eigentlich 2 Stufen in der Dokumentation einer Projektarbeit.  

Die erste Stufe ist, die „Checkliste“ der direkten Ausführenden, die sich damit notieren was sie schon erledigt haben. Die „Projektaufsicht“ muss aber auch eine eigene Checkliste führen und während der Arbeit mal nachfragen, was sich denn in den einzelnen Bereichen so schon alles getan hat.  

Zu diesen Checklisten gehört dann nicht nur das „Datum“ an dem die Aufgabe erledigt wurde, sondern auch der Zeitraum, in der sie erledigt sein sollte. Außerdem sollte man aufschreiben, wo es ggf. Probleme bei der Durchführung der Projektarbeit gab. 

Word-Vorlage Projektdokumentation:

Abschluss der Projektplanung

Damit kann man sich für die nächste Projektplanung wappnen und die Wiederholung alter Fehler vermeiden. Nach dem Abschluss der Arbeit muss die Dokumentation auch noch einmal ordentlich in einen Bericht gebracht werden.

Denn sie ist auch ein Teil des Projektberichtes und sollte deshalb auch eine „lesbare“ Form haben. Nach der Dokumentation zu einer Projektarbeit kommt noch ein kleiner abschließender Aufsatz in einen Projektbericht, der die Informationen und die Ergebnisse zusammenfasst. 

Wer gewerblich für andere Projekte ausrichtet, sollte sehr großen Wert darauf legen, diese Dokumentation der Projektplanung zu machen. Falls es mal zu Problemen kommt, sollte man mit so einem Bericht schnell nachschauen können, wo denn das Problem ggf. entstanden ist und wie es behoben werden kann.

In ihrer Grundlage ist die Dokumentation einer Projektarbeit aber eine „Checkliste“, mit der man einzelne Dinge abarbeitet, wie man sie im Projektplan festgelegt hat.

Redaktion
Twitter

2 Gedanken zu „Projektplanung – Projektarbeit“

  1. Diese ganzen Videos helfen mir wirklich immer sehr! Da kann man sich alles echt immer besser merken! Danke!

  2. Projekt arbeiten sind manchmal echt verwirrend.. zum Glück gibt es da so gute Seiten wie diese 😉

Kommentar verfassen

blank