Fördermöglichkeiten für Projekte

Übersicht

zu Fördermöglichkeiten

für Projekte  

Nahezu jedes Projekt, unabhängig davon, ob es sich um rein privates, ein beruflich-wirtschaftliches oder ein öffentliches Projekt handelt, bedarf finanzieller Mittel. Anders ausgedrückt bedeutet das, dass nur die wenigsten Projekte allein durch eine gute Idee und entsprechenden Arbeitseinsatz umgesetzt werden können.  

Aber welche Möglichkeiten gibt es, ein Projekt zu finanzieren? 

Hier eine Übersicht zu den wichtigsten Fördermöglichkeiten für Projekte: 

 

 

•        Eigene Mittel.  

Insbesondere bei kleineren, privaten Projekten stellen die eigenen Mittel eine der wesentlichen Säulen für die Finanzierung eines Projektes dar. Dabei umfassen die eigenen Mittel allerdings nicht nur Mittel in Form von Kapital, sondern auch Sachmittel oder beispielsweise ein entsprechendes Fahrzeug. 

 

•        Spenden.  

Diese können bei Projekten aller Art zum Tragen kommen, wobei zwischen kleineren und Großprojekten unterschieden werden muss.

Arbeitet eine Privatperson an einem Projekt oder wird ein Projekt beispielsweise in einem Kindergarten umgesetzt und beteiligen sich Freunde und Verwandte, Nachbarn und Eltern durch finanzielle oder Sachmittel an dem Projekt, sind diese, wenn auch geringen Zuwendungen letztlich nichts anderes als Spenden. 

Gemeinnützige, wohltätige Großprojekte, die einen entsprechend hohen Bedarf an Mitteln aufweisen, werden in vielen Fällen ebenfalls durch Spenden realisiert, die im Rahmen von Spendenaufrufen oder Benefizveranstaltungen zusammengetragen werden.  

Für den Spender ergibt sich neben der guten Tat zudem der Vorteil, dass Spenden grundsätzlich steuerlich geltend gemacht werden können. Bei allen Spenden bis zu einer Höhe von 100 Euro reicht hierfür der Einzahlungsbeleg samt Kontoauszug, bei höheren Beträgen wird eine Zuwendungsbestätigung erforderlich. 

 

•        Rechtsform.  

Eine indirekte Fördermöglichkeit ergibt sich durch die Wahl einer entsprechenden Rechtsform, beispielsweise als Verein oder Stiftung. Je nach gewählter Rechtsform reduzieren sich die öffentlichen Abgaben deutlich und zudem wird die wichtige Erlaubnis erteilt, Spendenquittungen ausstellen zu dürfen.  

 

•        Sponsoren. 

Dem Sponsoring liegt das Leistung-Gegenleistung-Prinzip zugrunde. Das bedeutet, der Sponsor stellt Mittel zur Verfügung, im Gegenzug erbringt der Gesponserte eine Leistung entsprechend der Vereinbarungen.  

Diese können beispielsweise darin bestehen, dass der Sponsor auf Veranstaltungen oder auf den Werbeträgern rund um das Projekt genannt wird. Für den Sponsor hat das Sponsoring den Vorteil, dass letztlich eine positive Werbung für ihn gemacht wird, die wiederum zu einer Verbesserung des Images führen kann.

 

•        Stiftungen.  

Es gibt eine Reihe unterschiedlichster Stiftungen, die nicht nur mit Rat und Tat zur Seite stehen, sondern auch als Finanzierungsgeber für ein Projekt in Frage kommen. Allerdings arbeiten sehr viele Stiftungen operativ, was bedeutet, dass finanzielle Mittel nur für die Förderung eigener Projekte eingesetzt werden. 

Zudem sind Förderungen im Regelfall zeitlich begrenzt, immer an ein konkretes Projekt gebunden und nur vor Beginn der Projektarbeit, jedoch nicht rückwirkend möglich, etwa um aufgetretene finanzielle Lücken zu schließen. Wichtig ist zudem, dass Stiftungen grundsätzlich nur solche Projekte fördern können, die sich im Rahmen ihres Stiftungszweckes bewegen. 

 

•        Förderprogramme.  

Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit für Projekte stellen öffentliche Förderprogramme dar, die von Gemeinden, Bund und Ländern, bundes- und europaweit sowie unterschiedlichen Trägern beispielsweise aus der Wirtschaft oder in Form von Wettbewerben angeboten werden.  

Ähnlich wie für die Förderung durch Stiftungen gilt auch hier, dass die Förderung zweckgebunden ist und nur im Vorfeld beantragt werden kann, zudem ist eine Förderung im Regelfall an finanzielle Obergrenzen gebunden.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber: 

Thema: Übersicht zu Fördermöglichkeiten für Projekte 

Teilen:

Kommentar verfassen