Projektarbeiten Weiterbildung

Projektarbeiten in der Weiterbildung 

Der Begriff der Weiterbildung hört sich relativ „einfach“ an, ist aber ein ausgesprochen weites Feld, dass man auf so ziemlich jeden Beruf und auch das eine oder andere Hobby anwenden kann. Genau so vielseitig ist dann natürlich die Vorlage für jede einzelne Projektarbeit der Weiterbildung.  

Während es oft ein kleines Seminar von 2 Tagen gibt, mit dem man sich auf einem speziellen Gebiet weiterbildet, so gibt es auch Berufsbilder, für die man sich mehrere Jahre weiterbilden muss, um einen Projektplan zur Weiterbildung abzuschließen. Ein gutes Beispiel dafür sind zum Beispiel die Meisterlehrgänge, für handwerkliche Berufe.  

Diese nehmen oft mehrere Jahre in Anspruch und dürfen erst dann in Angriff genommen werden, wenn vorher eine Gesellenprüfung abgelegt wurde. Das heißt aber noch lange nicht, dass man direkt nach seiner Ausbildung zum Kfz-Mechaniker, gleich mit der Weiterbildung zum Kfz-Meister weitermachen kann. Denn um eine Meisterprüfung ablegen zu können, wird oft auch noch eine bestimmte Zahl an Berufsjahren erwartet.

 

Weiterbildung für die Meisterprüfung 

Grund dafür ist einfach, dass man davon ausgeht, dass man für die Meisterarbeit auch eine entsprechende Berufserfahrung braucht. Diese Erfahrung kann man eben nicht in einem Lehrgang lernen. Eine Ausnahme gibt es aber für die fleißigen, die sich schnell weiterbilden möchten.  

Wenn die Weiterbildung berufsbegleitend gemacht wird, dann wird die Zeit der Weiterbildung auch als „Berufserfahrung“ gewertet, wenn die geforderte Anzahl von Jahren zusammenkommt.  

Braucht man zum Beispiel für eine Meisterprüfung drei Jahre Berufserfahrung, während der berufsbegleitende Weiterbildungslehrgang nur ein Jahr dauert, dann muss man nach der Gesellenprüfung noch mindestens zwei Jahre in dem Beruf arbeiten, bevor man mit dem Weiterbildungslehrgang anfangen kann.

In ganz seltenen Ausnahmefällen wird dabei teilweise die Ausbildungszeit zum „Gesellen“ mit angerechnet. Allerdings geschieht das nicht voll, sondern nur zur Hälfte oder sogar weniger. 

Mehr Anleitungen und Ratgeber zur Projektplanung und Projektmanagement:

Teilen:

Kommentar verfassen